Endlich Wochenende

18 05 2013

wpid-wochenende-2013-05-18-21-29.jpg

… und auch noch ein verlängertes.

Advertisements




Telekommunikation

22 04 2013

Foto des Tages:

wpid-telekommunikation-2013-04-22-21-59.jpg





Das Schlauchhorn

16 10 2012

Nur üben macht ja keinen Spaß, also wird mal ein Instrument selbst gebastelt.

Ein Trichter ein Schlauch und ein wenig Klebeband sind die ersten Zutaten:

Schlauchhorn

Noch das Mundstück dran und es kann losgehen.
Und mit so einem selbstgebauten Horn macht das Übern doch gleich wieder doppelt so viel Spaß.

Wer genauer wissen will, wie es geht und klingt der kann die Leipziger Blechbude besuchen.





MUSIKGARTEN für Babies und Kinder

26 09 2012

Ein Konzept aus Amerika breitet sich auch immer weiter in Deutschland aus.

Kinder werden von klein an, d.h. schon als Baby an die Musik herangeführt, lernen spielerisch damit umzugehen und ihre eigene Kreativität wird gefördert.

Ein neuer Anlaufpunkt für den Musikgarten hat jetzt in Leipzig seinen Betrieb aufgenommen und ich möchte einfach ein wenig werben für das Konzept und für die jungen Musiker, die sich hier dieser Aufgabe widmen.

Nähere Informationen unter: Leipziger Blechbude





Riccardo Chailly dirigiert Mahlers 6. Sinfonie

12 09 2012

Ein kleiner Tip aus dem Leipziger Musikleben, noch einige Tage hier verfügbar und sicher sehens- und vor allem hörenswert:

 

Kaum eine Sinfonie der Musikgeschichte ist für die Zuhörer so aufwühlend wie Mahlers Sechste Sinfonie, die „Tragische“. Die Zeiten, in denen Mahler faszinierende Weltflucht-Melodien erfand, die Naturidylle und himmlische Sphären beim Hörer herauf beschworen,  scheinen mit der Sechsten unwiderrufl…

viaRiccardo Chailly dirigiert Mahlers 6. Sinfonie.





Jugendliche Klassikbegeisterung

22 08 2012

Das Projekt „El Sistema“ bietet in Venezuela Kindern eine Perspektive mit Hilfe einer fundierten Musikausbildung.

In diesem Jahr war das Rundfunkblasorchester Leipzig, die schon lange mit dem Projekt zusammenarbeitet wieder einmal vor Ort.

Was dabei herauskommen kann, zeigt dieser kleine mitreisende Ausschnitt.





Floria Tosca

6 07 2012

… da klingt der Name ja schon wunderbar.

Ich durfte die aktuelle Inszenierung in der Leipziger Oper erleben und war erstaunt,
dass man doch immer mal wieder positiv überrascht werden kann.

Eine Aufführung in perfekter Harmonie von Bild, Musik, Gesang und Darstellung, so wie ein Oper sein soll.
Das Gewandhausorchester in Hochform kostete alle Nuancen der Musik von den brutalen, gewaltsamen Klängen für Scarpia bis zu den wunderbarsten Kantilenen die Puccinis Musik bietet. Ein Sängerensemble mit wunderbaren Stimmen ohne jeden kleinsten Ausfall und eine stimmige Inszenierung ohne zwanghaften Modernismus, konzentriert auf den emotionalen Kern der Musik.

Unbedingt eine Empfehlung, auch für die kommende Spielzeit:

http://oper-leipzig.de/oper/veranstaltung/details/tosca/